Wähle deine Stadt

Und finde die Events in deiner Nähe


TEAM THURSDAY – Behind the Scenes bei ArtNight!

 

Heute wollen wir Euch einen Einblick hinter die Kulissen geben und Euch zeigen, wer eigentlich alles hinter ArtNight steht.
Und da dachte ich mir, dass ich wohl am besten damit anfange, mich selbst vorzustellen!

Ich bin Larissa, Medienwissenschafsstudentin und diesen Sommer Praktikantin bei ArtNight!
Dazu bin ich übrigens recht weit angereist, denn eigentlich studiere ich in Siegen in Nordrhein-Westfalen.
Umso spannender ist es jetzt für mich, bei ArtNight in Berlin gelandet zu sein, wo ich in meiner Freizeit auch noch die Hauptstadt erkunden kann!

Ein Praktikum bei ArtNight ist wirklich nicht wie jedes andere. Es gibt immer etwas zu tun, gelangweilt nur die Stunden absitzen gibt es hier nicht. Zudem ist auch kein Tag wie der andere, sodass die Arbeit hier definitiv nicht eintönig wird.
Zu meine Hauptaufgaben gehört zum einen der Kundenservice (wenn Ihr schon einmal eine Frage an ArtNight geschickt habt, war wahrscheinlich auch ich diejenige, die Euch da geanwortet hat!) und zum anderen das Social Media Marketing.
Denn wenn nicht gerade einer der beiden ArtNight-Gründer Aimie oder David selbst Hand anlegt, bin ich es, die auf Facebook und Instagram postet!

Zur Zeit sitzen wir noch in der Factory Berlin, ein Co-Working Space und eine Community, in der besonders viele Start-Ups und Freelancer arbeiten.
Bald werden wir mit ArtNight jedoch in unser erstes eigenes Büro ziehen. Wenn es nach mir ginge, könnten wir aber ruhig noch eine Weile in der Factory bleiben, ich komme jeden Morgen super gerne hier her!
Ob man am liebsten auf einem der Sofas, an einem der Stehtische oder an den Gruppentischen arbeitet, die Factory ist riesig und hat ganz viele verschiedene Ecken.
Besonders jetzt im Sommer setzten wir uns im Team auch gerne mal zum Lunch nach draußen auf eine der Terrassen.
Es gibt sogar einen Meditationsraum, der aber auch gerne mal für ein Mittagsschläfchen genutzt wird.
In der Factory zu arbeiten ist einfach unglaublich motivierend und inspirierend, wenn um einen herum jeder mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz an seinen Projekten arbeitet, spornt das einen selbst noch weiter an.

 

Hier noch mein Geheimtipp: Die Factory Kitchen bietet jeden Tag abwechslungsreiche und unglaublich leckere Gerichte an, auch als Nicht-Mitglied der Factory kann man hier essen und so einen kleinen Einblick in die Factory und ihre Community bekommen.
Also wenn Ihr mal in Berlin seid, kommt doch mal zum Lunch vorbei!